Chemise da la Rheine Donnerstag, Dez 15 2011 

Die Stoffvernichtung geht weiter.

Diesmal ein Chemisenkleid. Irgendwo zwischen Rokoko und Empire. Der Stoff ist ein leicht durchsichtiger fließender Polystoff. Mit Korsett und weitem Unterrock ist das Kleid tragbar und wirkt nicht wie ein Kartoffelsack. Leider ist meine Kamera nicht mehr die Beste, deshalb erkennt man nicht alles.

Advertisements

Robe a l´anglaise Donnerstag, Dez 15 2011 

Ich brauche für diverse Spaziergänge und Museumsbesuche, ein nicht gruftiges/schwarzes Kleid. Entschieden habe ich mich für eine Robe a la´anglaise. Für das Probekleid habe ich einen schwarzen Baumwollnadelstreifenpopeline genommen. Der Stoff hat leider viele Macken, so war er als Versuchsstoff ok. Tragbar ist das Kleid trotzdem, im dunklen sieht man die Macken nicht.

Für das richtige Kleid habe ich mir von Ikea Bettwäsche gekauft. Sie ist weiß mit grauen Blumen. Nicht wirkl historisch korrekt, aber für mich ok.

Nähmaschinenhülle Nr 1 Sonntag, Dez 11 2011 

Damit meine Nähmaschinen nicht verstauben, nähe ich mir Nähmaschinenhüllen. Schön sollen sie ja auch noch aussehen. Der Stoff ist von Ikea, mit dicken Volumenvlies und alte Bettlaken als Futter. Und damit man gleich weiß, was drin ist, kommt noch eine gestickte Nähmaschine drauf. Die Kanten sind mit Schrägband eingefaßt.

Nr 2 für die Coverlock ist auch bald fertig.

Korsettbüste 2. Versuch Sonntag, Dez 11 2011 

Diesmal habe ich, bis auf das untere viertel, die Stoffreste rausgenommen und dann mit 2 großen Kissenfüllungen wieder befüllt. Die Stoffreste unten, habe ich wegen der Standfestigkein, drin gelassen. Die Korsettbüste wäre sonst zu leicht. So sieht die Büste viel besser aus und läßt sich besser „anziehen“.  Irgendwann nähe ich noch eine neue mit meinen eigenen Maßen, da die jetztige zu groß ist.