Klorollenhülle des Grauens Montag, Dez 31 2012 

Als mein Bruder sich einen alten Mercedes 190 gekauft hat, war klar, er braucht eine Klorollenhülle. Nicht eine kitschige, sondern eine ordentliche mit Totenköpfen. Ich hab einfach drauf losgehäkelt, ohne Schnittmuster. Nur für die Totenköpfe habe ich ein Muster auf Papier gemalt. Die Hülle kam sehr gut an und dazu kam natürlich noch der obligatorische Wackeldackel.

IMG_0865IMG_0868

Advertisements

Nähmaschinenhülle Nr 1 Sonntag, Dez 11 2011 

Damit meine Nähmaschinen nicht verstauben, nähe ich mir Nähmaschinenhüllen. Schön sollen sie ja auch noch aussehen. Der Stoff ist von Ikea, mit dicken Volumenvlies und alte Bettlaken als Futter. Und damit man gleich weiß, was drin ist, kommt noch eine gestickte Nähmaschine drauf. Die Kanten sind mit Schrägband eingefaßt.

Nr 2 für die Coverlock ist auch bald fertig.

Tasche für den Ebookreader Montag, Okt 10 2011 

Unterwegs im Bus lese ich sehr gerne. Dafür habe ich mir einen Ebookreader gekauft, da er leichter als ein Buch ist. Und im Schrank spart man auch viel Platz, unser Bücheregal platzt schon aus allen Nähten. Als ich ihn gekauft hatte, war eine Hülle dabei. Der Bildschirm ist aber trotzdem offen und ungeschützt. Da er in meiner Handtasche mit einem Haufen anderem Kram rumfliegt, mußte eine ordentliche Tasche her. Ein kleiner Kratzer ist schon im Bildschirm.

Genäht habe ich die Tasche aus schwarzem Köper, gepolstert mit Volumenflies und dünnem Baumwollstoff als Futter. Das Stickmuster stammt von Urban Threads.

2 Taschen Sonntag, Jun 26 2011 

Ich habe mal wieder Handtaschen gebraucht.

Die erste ist nach einem Schnitt von Amy Butler. Genäht habe ich sie aus Baumwollsamt, Futter ist ein fester Baumwollstoff und innen Volumenvlies. Leider habe ich sie sonst nicht verstärkt, so ist sie zu weich. Aber ich werde sie bestimmt wieder nähen, dann aber richtig.

Als nächstes ein kleines Täschchen. Der Schnitt stammt aus dem Internet. Grab Bag heißt sie glaub ich. Genäht habe ich sie aus besticktem Taft und innen Baumwollstoff. Ich habe den Schnitt auf 75% verkleinert. So paßt genau der Geldbeutel, Handy, Schlüssel und ein paar Taschentücher rein. Alles was Frau zum ausgehen braucht.

Die Maske ist fast fertig Samstag, Feb 6 2010 

Habe fleißig weiter gehäkelt. Ging schneller als ich dachte. Jetzt fehlen noch ein paar Perlen und ein Band/Gummi zum befestigen. Ich werde es wohl noch mit Stärke etwas versteifen. Nicht, daß es beim tragen zusammen fällt.

Eine Maske für die Gala Nocturna Donnerstag, Feb 4 2010 

Gestern schrieb mir eine Bekannte, daß sie zur Gala Nocturna fahren und daß sie Platz im Auto hätten. Ob ich mit fahren wolle, was für eine Frage. Klar will ich.

Was zieh ich nur an, ich hab ja nichts, ironie. Ich hab noch 2 Wochen, um mich zu entscheiden. Etwas neues nähen, dafür reicht mir die Zeit nicht. Ich werde schon was finden.

Das einzigste was ich brauche, eine Maske. Es ist ein Maskenball. Blos was für eine Maske? Im Internet habe ich einige Masken gefunden. Eine hat mir besonders gefallen, sie war aus Occhisitze gemacht. Leider bin ich zu langsam beim Occhi anfertigen. Also werde ich sie häkeln. Ich habe mir aus Draht die Augenausschnitte gebogen und die Enden mit durchsichtigen Nagellack bepinselt.

Über den Augen kommt eine Blume. Als nächstes wird der Draht umhäkelt.